Old 09-22-2013, 04:48 PM   #1
Polarbear57
***************
 
Polarbear57's Avatar
 
Polarbear57 is offline
Join Date: May 2007
Location: Land of Confusion.
Posts: 10,946
Ich hoffe ihr ward alle brav wählen, aber das IM Erika
und ihre Cash Dealers United die absolute Mehrheit
haben sollen finde ich zutiefst erschreckend.
__________________
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
  Reply With Quote

Old 09-23-2013, 11:15 AM   #2
Klarensa
Experienced
 
Klarensa is offline
Join Date: Mar 2009
Posts: 65
Talking

Freuen wir uns doch lieber auf nochmal 4 Jahre Lügen !!!
Denn das kann die "gute" Frau Merkel doch am besten.
Sachen versprechen und dann genau das Gegenteil machen, hat sie ja perfektioniert.
Leider gibts eben sehr viele Stammwähler, die jedes mal die gleiche Partei wählen, egal was die machen oder gemacht haben. Armes Deutschland.

P.S. Freut euch schon mal darauf wenn Spanien, Italien, Frankreich und was weiss ich wer noch, pleite gehen und die "dummen" Deutschen dann wieder alles bezahlen dürfen. Aber als dank am Ende wieder die Nazis sind die die armen Länder ja mit ihrem Geld" erpressen. Lach.
  Reply With Quote

Old 09-23-2013, 02:04 PM   #3
Primalex
能ある鷹は爪を隠す。
 
Primalex's Avatar
 
Primalex is offline
Join Date: Jul 2007
Posts: 3,643
Quote:
Originally Posted by rosettenfreak View Post
Wir haben eine Arbeitslosenquote von 6,3%.
Das ist falsch. Die Arbeitslosenquote liegt bei ca. 9%.

Zu den 2,9 Millionen, die das Arbeitsamt ausweist gehören nämlich noch 0,9 Millionen, die nicht mehr in der Statistik geführt werden
- weil sie vom Arbeitsamt in Weiterbildungen gesteckt wurden
- weil sie älter als 58 sind
...

Aber die Regierung ist so schlau zu wissen, dass der Bürger solche Taschenspielertricks leider nicht durchschaut.
__________________
There is no good and evil, there is only power...and those too weak to seek it.
  Reply With Quote

Old 09-24-2013, 11:28 AM   #4
Klarensa
Experienced
 
Klarensa is offline
Join Date: Mar 2009
Posts: 65
Thumbs down

Quote:
Originally Posted by rosettenfreak View Post
Das mit der Arbeitslosenquote ist richtig.
Da wurde in den letzten Jahren in der BRD viel getrickst.
Es ändert aber nichts an der grundlegenden Tatsache, dass die Arbeitslosigkeit in der BRD wesentlich niedriger ist als in vielen anderen europäischen Ländern, und dass es dem Land wirtschaftlich besser geht als den meisten anderen Ländern.

lg
"Rosi" (Johannes)

Es sind ja nur "offiziell" 6,3 % ,denn zähl bitte noch die dazu die trotz Arbeit Sozialhilfe bekommen oder einen 2. und 3. Job annehmem müssen um nicht zu verhungern und dann noch die die aus Scham kein Hartz 4 beantragen, oder die keins bekommen weil sie "zuviel" Geld haben oder Dank Krankheit schon Rente bekommen oder oder oder. Da wirst du am Ende vielleicht eher bei 15 - 20 % sein als bei den mikrigen 6.3 % .

Klarensa
  Reply With Quote

Old 09-26-2013, 08:21 AM   #5
Matthes
Really Experienced
 
Matthes is offline
Join Date: Jan 2012
Posts: 143
Ich kann mich da Rosis Gedanken nur anschließen.
Wir jammern wirklich auf einem sehr hohen Niveau, zumindest die meisten Menschen in Deutschland.
Natürlich kann es nicht befriedigend für einen Menschen sein sich mit mehreren schlecht bezahlten Jobs durch Leben zu schlagen oder noch auf dem Amt betteln zu müssen. Dagegen muss etwas getan werden und, ich hoffe es zu mindest, wird auch geschehen.

Bin nur mal gespannt was dann die Besserverdienenden sagen wenn sie von der Friseuse die Haare nicht mehr für 12€ geschnitten bekommen.

Bringt aber ein Mindestlohn von 8,50€ oder von 10€ wie es die Linken fordern wirklich die Erlösung?
Mal ganz ehrlich in München und Frankfurt biste damit immer noch ein armes Schwein im Erzgebirge kannst wohl davon überleben.
  Reply With Quote

Old 09-26-2013, 11:10 AM   #6
Polarbear57
***************
 
Polarbear57's Avatar
 
Polarbear57 is offline
Join Date: May 2007
Location: Land of Confusion.
Posts: 10,946
Bleibt dem strammen SPD Wähler nur die Frage:
WARUM LEGT MERKEL IHRE STASIAKTE NICHT OFFEN ?
Ein Schelm wer Böses dabei denkt.
__________________
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
  Reply With Quote

Old 09-26-2013, 11:29 AM   #7
Matthes
Really Experienced
 
Matthes is offline
Join Date: Jan 2012
Posts: 143
Ach die alte Stasi-disskusion. Warum sollte sie diese denn offen legen?
Und was meinst du wer noch alles eine Stasiakte hat.
  Reply With Quote

Old 09-27-2013, 03:09 AM   #8
Matthes
Really Experienced
 
Matthes is offline
Join Date: Jan 2012
Posts: 143
Ob Angie nun Stasi - Kontakte hatte oder nicht ist doch nach so vielen Jahren wirklich Latte und wer in der DDR gelebt hat und nicht total verblödet ist kann sich diese Frage zu 90% selber beantworten. Gewollte oder nicht gewollt steht auf einem anderen Blatt.

Was du zu den Linken sagst dem kann ich nicht ganz zustimmen, erstmal in der Regierung müsste auch diese Partei ihrere Verantwortung gerecht werden. Das würden sie auch unter einem Gysi. Ganz schnell würde sich diese Partei entlarven so wie es die Grünen als Regierungspartei tat
  Reply With Quote

Old 09-27-2013, 08:37 AM   #9
Klarensa
Experienced
 
Klarensa is offline
Join Date: Mar 2009
Posts: 65
Talking

Quote:
Originally Posted by rosettenfreak View Post
Ach, neulich versuchte sich wieder ein Enthüllungsjournalist an dieser Sache...
Er startete als Tiger und endete als Bettvorleger (So geht es offenbar jedem, der sich mit "Angie" anlegt?) *lach*
Ernsthaft: "Angie" sind keine Verstrickungen ins SED-Regime nachzuweisen.

Anders sieht es da mit "IM Sekretär" GREGOR GYSI aus: Der hat als Anwalt seinen Mandanten-- den Bürgerrechtler ROBERT HAVEMANN-- jahrelang bei der Stasi verpfiffen!!!

Aber sei es drum: "DIE LINKE" ist im deutschen Bundestag nun mal zur festen Größe geworden, ob einem das gefällt oder nicht (mir gefällt es nicht)

Will die SPD im Bund wieder eine realistische Machtoption haben muss sie sich der Partei "DIE LINKE" öffnen--- aber nicht dieser "DIE LINKE!"
Die ist finanzpolitisch, außenpolitisch und europapolitisch nicht politikfähig und nicht regierungsfähig!
Also: Es geht nur mit der Generation nach GYSI, und da muss sich "DIE LINKE" inhaltlich verändern!
Ob das realistisch ist??? Schau mer mal...
Anfangs konnte sich auch keiner regierungsfähige "GRÜNE" vorstellen--- und was hatten wir unter "Don Testosteron?" (Gerhard Schröder)? Genau: Ne erfolgreiche "Rot-Grüne-Koalition."

"Stramme SPD-Wähler" ("PB57")???---- Die gibts noch??? *lach*
Ernsthaft: Man kann keine Partei wählen, wo Spitzenkandidat, Partei und Programm nicht zusammenpassen!

Mir, "Rosi", fiel es als altem rechten SPDler ("Seeheimer Kreis") sicher schwer, "Angie" zu wählen, aber aus staatspolitischer Verantwortung gesehen gab es zu "Angie" 2013 keine Alternative!!!

Ich weiß gar nicht, warum die Deutschen aus 2 Dingen so ein Geheimnis machen: a) Aus ihrem Einkommen b) Aus ihrer Wahlentscheidung
Beides erfährt man von US-Boys (and Girls) wie nebenbei, und kann darüber entspannt dikutieren.


Die SPD kultiviert den Masochismus.
Haben sie mal nen Spitzenkandidaten, der beim Wahlvolk ankommt und Wahlen gewinnt, dann massakrieren sie ihn!
Das haben sie 1982 mit meinem politischen Vorbild HELMUT SCHMIDT gemacht (SCHMIDT ist nicht an der F.D.P. gescheitert, sondern an seiner eigenen Partei! Siehe: "Nato-Doppelbeschluß!" WILLY BRANDTs dunkelste Stunde!), und das haben sie später auch so mit Gerhard Schröder gemacht!
Die SPD sitzt am liebsten in der Opposition, und schreibt dort Thesenpapiere über eine bessere Welt, die ausser der "SPD-Grundwertekommission" keiner liest!!!

lg
"Rosi" (Johannes) (Ein alter "Seeheimer-Sozialdemokrat", der diesmal aus staatsmännischer Verantwortung "ANGIE" gewählt hat!)
Und nun stimmen wir alle den "Rolling Stones"-Klassiker an: "ANGIE, ANGIE..." *lach*
Lach, ja Rosi dann zeig diese Statistiken und Zahlen jemanden der sich für nen Minilohn den Buckel krumm schuften muss und wenn er sich mal beschwert sofort gefeuert wird oder den Spruch hier hört : " Seien sie doch froh das sie überhaupt Arbeit haben ! "

Die dann zusätzlich woanders arbeiten müssen das sie was zu Essen aufm Tisch haben, oder jede Woche zur Tafel gehen um mal wenigstens ein wenig Geld sparen zu können.

Gibt noch genug Beispiele von Leuten die dir dafür eine mitgeben würden wenn du ihren sowas freudestrahlend sagen würdest.

Sorry war nicht böse gemeint, aber das musste mal gesagt werden ;-)
  Reply With Quote

Old 09-27-2013, 09:03 AM   #10
Polarbear57
***************
 
Polarbear57's Avatar
 
Polarbear57 is offline
Join Date: May 2007
Location: Land of Confusion.
Posts: 10,946
Das einzige Resultat einer großen Koalition
wird ein "Katalog der Grausamkeiten" sein.
__________________
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
  Reply With Quote

Old 09-27-2013, 12:00 PM   #11
Matthes
Really Experienced
 
Matthes is offline
Join Date: Jan 2012
Posts: 143
Quote:
Originally Posted by rosettenfreak View Post
Hi,
Zustimmung, was du über die Stasi und "DIE LINKE" sagst.
Aber "DIE GRÜNEN" haben in der Koalition mit der SPD meines Erachtens eine ganz ordentliche (Real)Politik gemacht, und sich damals bewährt.
Immerhin war eine im Kern pazifistische Partei ("DIE GRÜNEN") in Regierungsverantwortung, als die ersten Auslandseinsätze der Bundeswehr nach 1945 beschlossen wurden.

lg
"Rosi" (Johannes)
Wir redeten an einander vorbei.
Ich kann mich noch gut erinnern als die Grünen damals die Macht teilten, man hatte das Gefühl als wollte der Joschka selbst mit dem Panzer nach Afghanistan fahren.
Aber du hast recht mit der Real-Politik und genau das meine ich mit entzaubert. Genau so würde es auch der LINKEN gehen. ganz schnell wäre der NATO-Austritt vom Tisch; usw.

Was den Mindestlohn angeht, hier sollte man auch nicht vergessen wie unflexibel manch einer ist wenn es um Weiterbildung oder Wohnortwechsel geht. (mir ist klar das dieses nicht zu verallgemeinern ist) Wenn man dann noch sieht wie Leute über das Aufstocken schimpfen und dabei in ihr I-Phone tippen stimmt auch etwas nicht.
Aber klar wir leben schon in einem Land wo es ständig nur Bergab geht, beim Artzt müssen wir immer länger warten, und der Sonntagsausflug über die Autobahn macht auch kein Spaß bei den ganzen Schlaglöcher und bist endlich mit den Plagen angekommen ist auch noch die Kellnerin demotiviert weil sie für 5 Euro arbeiten muss, aber immerhin bekommt sie für ihre demotivierte Art kein Trinkgeld.
Es ist wirklich nicht alles Gut in unserem Land, aber mein Got den meisten Menschen geht es nicht schlecht.
  Reply With Quote

Old 09-27-2013, 12:17 PM   #12
Matthes
Really Experienced
 
Matthes is offline
Join Date: Jan 2012
Posts: 143
Quote:
Originally Posted by Polarbear57 View Post
Das einzige Resultat einer großen Koalition
wird ein "Katalog der Grausamkeiten" sein.
Was denkst du denn welche Grausamkeiten kommen? Einfach etwas in den Raum werfen, spricht da der Wutbürger?
Mutter Merkel weiß genau was in ihrem Volk vorgeht und von wo der Wind weht. Ein paar Knochen zum fraß wird sie schon im Rucksack haben. Kita-ausbau, Mindestlohn, und ein bisschen an der Energiewende basteln um die Bürger auf ihre Seite zu halten.
  Reply With Quote

Old 09-27-2013, 02:28 PM   #13
Matthes
Really Experienced
 
Matthes is offline
Join Date: Jan 2012
Posts: 143
Glaub mir Tom ich weiß genau von was ich rede bin ich doch zufälligerweise selbst Elektriker. Meine erste Anstellung hatte ich für 10 DM und bin dafür noch auf Montage gegangen.
Meine Frau verdiente damals als Floristin in Halle an der Saale noch nicht mal 1000 DM.

Ich bin ja auch für einen Mindestlohn. Jeder der arbeitet muss davon leben können ohne das der Staat dafür aufkommen muss. Ich denke das ist wohl etwas falsch rüber gekommen.
Was ich nicht glaube ist das ein Flächendeckender Mindestlohn richtig ist. Wie gesagt sind 8€ in Stuttgart nicht gleich zusetzen mit 8€ in Sömmerda.
Und auch zur Flexibilität hab ich eine Meinung, ich arbeite im öffentlichem Dienst in einem Forschungsinstitut wir suchen Elektriker / Schlosser und haben Schwierigkeiten die Stellen zu besetzen, also rief ich mal ein paar Leute aus meiner Heimat an, junge Leute ohne Haus und Hof, Leute die sich aufregen wegen der schlechten Bezahlung und den unsicheren Jobs, naja kannst dir denken was ich sagen will.
Und ganz ehrlich, wenn ich die Miete nicht selbst aufbringen kann, nur am rum knapsen bin muss es dann ein I-Phone sein? Aber das ist ein anderes Thema denn eigentlich wollte ich damit sagen das unser Sozialstaat auch ein I-Phone bezahlt und trotz allem wird geschimpft.
Nur wer ist denn wirklich für die miese Bezahlung verantwortlich? Es sind in meinen Augen die Unternehmer und deren Kunden. Auch in dieser Beziehung muss sich in den Köpfen der Leute etwas tun. Was ich damit sagen will, gehe ich zu einem Friseur wo ich weiß das die Gute die sich mit meinen Haaren abmüht nicht viel verdient gibt es von mir ein ordentliches Trinkgeld. Klar kann die Oma die von Mindestrente leben muss dieses nicht.

Last edited by Matthes : 09-27-2013 at 02:39 PM.
  Reply With Quote

Old 09-27-2013, 05:49 PM   #14
Polarbear57
***************
 
Polarbear57's Avatar
 
Polarbear57 is offline
Join Date: May 2007
Location: Land of Confusion.
Posts: 10,946
Mathes: Ein Rettungssanitäter in der freien Wirtschaft
bekommt einen Stundenlohn von € 8,50 brutto, egal
ob nachts, oder am Wochenende, wie viel würdest
du ihm bezahlen wenn dein Leben, oder das deiner
Lieben betroffen sind ??????
__________________
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
  Reply With Quote

Old 09-27-2013, 05:52 PM   #15
KrystanX
Literotica Guru
 
KrystanX's Avatar
 
KrystanX is offline
Join Date: Apr 2010
Posts: 1,716
Quote:
Originally Posted by Matthes View Post
Glaub mir Tom ich weiß genau von was ich rede bin ich doch zufälligerweise selbst Elektriker. Meine erste Anstellung hatte ich für 10 DM und bin dafür noch auf Montage gegangen.
Meine Frau verdiente damals als Floristin in Halle an der Saale noch nicht mal 1000 DM.

Ich bin ja auch für einen Mindestlohn. Jeder der arbeitet muss davon leben können ohne das der Staat dafür aufkommen muss. Ich denke das ist wohl etwas falsch rüber gekommen.
Was ich nicht glaube ist das ein Flächendeckender Mindestlohn richtig ist. Wie gesagt sind 8€ in Stuttgart nicht gleich zusetzen mit 8€ in Sömmerda.
Und auch zur Flexibilität hab ich eine Meinung, ich arbeite im öffentlichem Dienst in einem Forschungsinstitut wir suchen Elektriker / Schlosser und haben Schwierigkeiten die Stellen zu besetzen, also rief ich mal ein paar Leute aus meiner Heimat an, junge Leute ohne Haus und Hof, Leute die sich aufregen wegen der schlechten Bezahlung und den unsicheren Jobs, naja kannst dir denken was ich sagen will.
Und ganz ehrlich, wenn ich die Miete nicht selbst aufbringen kann, nur am rum knapsen bin muss es dann ein I-Phone sein? Aber das ist ein anderes Thema denn eigentlich wollte ich damit sagen das unser Sozialstaat auch ein I-Phone bezahlt und trotz allem wird geschimpft.
Nur wer ist denn wirklich für die miese Bezahlung verantwortlich? Es sind in meinen Augen die Unternehmer und deren Kunden. Auch in dieser Beziehung muss sich in den Köpfen der Leute etwas tun. Was ich damit sagen will, gehe ich zu einem Friseur wo ich weiß das die Gute die sich mit meinen Haaren abmüht nicht viel verdient gibt es von mir ein ordentliches Trinkgeld. Klar kann die Oma die von Mindestrente leben muss dieses nicht.
Du kannst das Einkommen von DM Zeiten nicht mit heute vergleichen. Wenn du vor 20 Jahren für 1000 DM Gearbeitet hast, sind das inflationsbereinigt heute ca. 1100 Euro. Einfach bei einer normalen Inflationsrate gerechnet.

Das der Anspruch viel größer ist, als von 20 oder 50 oder 100 Jahren ist klar. Aber wir können halt in Deutschland auch nicht mehr von dem Stand der Kaiserzeit ausgehen.

Computer, Telekomunikation und Internet sind heute kein Luxusgut mehr, sondern eine Notwendigkeit, wobei Smartphones diese Rolle inzwischen teilweise übernehmen. Man kann in der heutigen Zeit ja teilweise nicht einmal mehr ohne Drucker und PC eine Rechnung von seinem Versorger bekommen, bzw. seine Steuererklärung abgeben.

Und wenn man nicht über die Mittel verfügt, sich das zu leisten, dann ist man ähnlich augeschmissen, wie wenn man heute kein Girokonto hat. Was vor 30 Jahren noch überhaupt kein Problem war.

Die reale Situation ist auch, dass die Inflationsrate extrem ungleich verteilt ist. Manche Dinge wie Elektroartikel sind extrem im Preis gefallen. Andere Preise wie Mieten, Strom, Erdöl sind teilweise extrem gestiegen.

Da aber Wohnung und Energie wesentlichste, nicht substituierbare Grundbedürfnisse sind, geht gerade bei den geringen Einkommen dieses Ungleichgewicht extrem zu lasten der ohne hin schon geringen Einkommen.

Als Mitarbeiter im öffentliche Dienst bekommst du davon nicht viel mit. Sicher, auch ihr habt druck und würdet gerne mehr verdienen. Aber Vater Staat sorgt an dieser Stelle für ein ausreichendes Grundeinkommen selbst bei einfachen Jobs. Man wird vielleicht als hochqualifizierter nicht so gut entlohnt wie in der Wirtschaft, aber in der Summe sind die Gehälter für die Mehrzahl der Mitarbeiter überdruchschnittlich und vorallem verlässlich.

Außerhalb dieses Arbeitsumfelds sieht es anders aus. Da ist für ausgelernte Vollzeitkräfte ein Lohn von unter 1000 Euro nicht selten. Und das bei Überstunden und hoher geforderter Arbeitsmoral. Und das ist halt leider eine Summe, die kaum mehr zum Leben reicht. Egal wo. Wenn man z.B. als alleinstehender 1000 Euro zur Verfügung hat, dann ist die Rechnung simpel.
250€ für kleines Auto inkl. Sprit/Lesing/Ratenkredit/Versicherung/Steuer/Reparaturen ...
450€ für eine kleine Wohnung mit Strom, Wasser, Heitzung, Telefon
Bleiben 300 Euro für Essen, Kleidung, Haushaltsgeräte und Hobbys usw im Monat.

Man kann dabei kaum einsparen. Denn ein Auto braucht man zumindest wenn man am Land wohnt, um zur Arbeit zu kommen, da öffentliche Verkehrsmittel zu den heute üblichen Arbeitszeiten irgendwo zwischen 6 und 22 Uhr praktisch kaum passend fahren. Bei uns z.B. geht der erste Buss um 6:20 und der letzte kommt um 18:30 Uhr an.
In der Stadt kann man auf ein Auto verzichten, aber dafür braucht man mehr Geld für die Wohnung.

Dass man so effektiv weniger hat, als wenn man von Grundsicherung lebt, ist klar. Aber das bedeutet eben nicht, dass man die Grundsicherung senken sollte, nein, das Lohnniveau muss wieder steigen. Zumindest das untere Niveau. In der Realität steigen in den letzten Jahren aber meist nur die Löhne der ohnehin schon besser verdienenden.
__________________
  Reply With Quote

Old 09-27-2013, 05:52 PM   #16
Polarbear57
***************
 
Polarbear57's Avatar
 
Polarbear57 is offline
Join Date: May 2007
Location: Land of Confusion.
Posts: 10,946
Katalog der Grausamkeiten:

Arbeitnehmerrechte werden systematisch ausgehöhlt.
Betreuungsgeld wird ausgeweitet.
Integrationsbemühungen werden negiert.

.... und das sind nur einige.
__________________
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
  Reply With Quote

Old 09-27-2013, 06:52 PM   #17
Primalex
能ある鷹は爪を隠す。
 
Primalex's Avatar
 
Primalex is offline
Join Date: Jul 2007
Posts: 3,643
Quote:
Originally Posted by rosettenfreak View Post
Auch andere Zahlen zeigen, dass es Deutschland besser geht als den meisten Ländern Europas:
- 2012 war für die deutsche Exportindustrie trotz Eurokrise erneut ein Rekordjahr (der Rekord von 2011 wurde überboten): Die Exportquote wuchs um 3,4% gegenüber dem Vorjahr. Die Deutschen exportierten Waren im Wert von 1,097 Billionen Euro.

Wurde da 1 Billionen Euro in Gold nach Deutschland verschifft, um die Produkte, die wir exportiert haben, zu bezahlen?
__________________
There is no good and evil, there is only power...and those too weak to seek it.
  Reply With Quote

Old 09-27-2013, 08:49 PM   #18
Klarensa
Experienced
 
Klarensa is offline
Join Date: Mar 2009
Posts: 65
Exclamation also

Ich hab mal einen Bekannten gefragt wegen Job und so.
Der ist Koch, und da sind tausende offene Stellen die nicht besetzt werden können.

Dummerweise verdient man als Koch so gut wie nichts. Keine Überstunden-, Wochenend-, Nacht- oder Feiertagsaufschläge. Heißt das , wenn du Pecht hast , am Weihnachten arbeiten muss, aber für den normalen Tariflohn (wenn überhaupt).

Und Mindestlohn ? Lach ja log, gehen die dann in Jeden Betrieb den es in Deutschland gibt und kontrolieren das nach ? Ist doch witzlos.

Noch schlimmer ist das was die "Wessies" abziehen. Hab nen Freund der ist rüber in Wester wegen Arbeit. Der hatte nicht mal 1000 € am ende des Monats und wurde dort wie Dreck behandelt.
Ihm wurden einfach Überstunden gestrichen, er musste dem Chef privat helfen, einkaufen usw.
Und als dank bekommt der Chef noch eine Belohnung dafür weil er ja nen "Ossie" Arbeit gegeben hat.

Echt mal, wer da noch lachen kann , dem ist nicht mehr zu helfen !

Klarensa

P.S. Das waren nur mal 2 Beispiele von Tausenden die es sicher gibt.

Zitat Rosi : 250 Euro/Monat wegen dem Auto???
Schaff es ab!
Die meisten Arbeitgeber finanzieren ein Jobtickt.

Lach der war echt gut, in welchem Land lebst du bitte ? Kenne keinen der sowas bekommen würde von seinem Arbeitgeber, außerdem sind 250 € noch realitv günstig. Wenn man sieht was so ein Auto alles kostet.

Da wären Autosteuern, Versicherung, Treibstoff, Reperaturen. Das läppert sich ordentlich.

Last edited by Klarensa : 09-27-2013 at 08:56 PM.
  Reply With Quote

Old 09-28-2013, 07:29 AM   #19
Matthes
Really Experienced
 
Matthes is offline
Join Date: Jan 2012
Posts: 143
Manchmal hat man wirklich den Eindruck man wird mit Absicht falsch verstanden.
Hab ich mich denn irgendwo gegen einen Mindestlohn ausgesprochen oder gesagt das 8,50€ zuviel sind?
Und es ist immer toll wenn Leute schreiben als hätte man keine Ahnung und die Hintergründe nicht wissen.
1000DM war auch zu der Zeit als ich dafür arbeitete und noch durch die ganze Republik dafür fuhr, sehr wenig Geld. Dann bekam ich die Chance bei einer westdeutschen Firma anzufangen, ließ meine Frau und Kind in Halle für 2 Jahre zurück, und zog nach Düsseldorf und pendelte alle 2 Wochen nach Hause. Dann schon für 20DM Stundenlohn plus Zuschläge. Ich verdiente fast das Dreifache als vorher. Meine Frau wurde zu diesem Zeitpunkt leider Berufsunfähig, nutzte dies als Chance und hohlte ihr Abi nach.
Später sind wir dann wieder zusammen gezogen und wohnten bei Köln. Von Köln sind wir dann nach Karlsruhe gezogen wo ich für meine Firma in einer Raffinerie gearbeitet habe. Was ich hier verdiente möchte ich besser nicht sagen. Meine Frau arbeitet mittlerweile in der Geschäftführung eines großen Einzelhandelsunternehmens und ich bin letztes Jahr von der Raffinerie weg und dafür in dieses Institut gegangen. Dafür habe ich auf über 500€ im Monat verzichtet. Warum, einfach weil mich die Tätigkeit dort mehr interessiert und wir in der glücklichen Lage waren es uns auch leisten zu können.

Und wie schon geschrieben, jeder der arbeitet, soll und muss von seiner Arbeit auch leben können und nicht noch vom Staat abhängig sein. Aber man kann das nun mal nicht pauschalisieren denn der Lebensunterhalt ist auch von der Region abhängig in der man wohnt. Und daran scheitert der Flächendeckende Mindestlohn. Führt man eine Lohnuntergrenze ein muss in meinen Augen auch eine Mietobergrenze, Stromobergrenze usw eingeführt werden.
Aber trotz allem darf man die Leute auch fragen wie flexibel sie denn ihr Leben einrichten. Ich weiß wie schwer es ist Freunde, Familie und eine vertraute Umgebung zu verlassen und sich neu einzurichten. Ich weiß auch wie schwer es ist nach der Arbeit noch in die Schule zu gehen um sich weiterzubilden und weiß auch wie teuer das ist. Und vielleicht tut es auch mal gut nicht nur Pornos auf Lit zu lesen sondern im Buchladen neben an ein neueres Fachbuch über den eigenen Beruf zu kaufen. Aber genau diese Bereitschaft zeigen viele Leute nicht.
Es wird immer nur auf Vaterstaat geschimpft und wie schlecht doch alles ist.
Meine Fresse, schaut doch mal nach Rumänien, Bulgarien oder Spanien und macht euch klar, es läuft nicht alles schief in unserem Land. Was unserem Land in meinen Augen wirklich fehlt ist die Solidarität untereinander. Was ich damit meine, Warum regt sich der Mercedes-Mitarbeiter nicht darüber auf das der Leiharbeiter weniger verdient.

Last edited by Matthes : 09-28-2013 at 07:40 AM.
  Reply With Quote

Old 09-28-2013, 08:07 AM   #20
Matthes
Really Experienced
 
Matthes is offline
Join Date: Jan 2012
Posts: 143
Ich meinte damit den Leiharbeiter der die gleiche Arbeit macht, also am selben Band steht. Nur weil er von einer Leihfirma ist, die oft auch noch zum gleichen Unternehmen gehört, also zu Mercedes, verdient er weniger und es kümmert die meisten Angestellten von Mercedes einen scheiß. Erst wenn dann ihre Kinder nicht bei Mercedes landen sondern bei der Leihfirma werden sie hellhörig.
Vielleicht tue ich Mercedes auch etwas unrecht dabei aber ihr wisst was ich meine. Hoffe ich.
  Reply With Quote

Old 09-29-2013, 07:34 PM   #21
Primalex
能ある鷹は爪を隠す。
 
Primalex's Avatar
 
Primalex is offline
Join Date: Jul 2007
Posts: 3,643
Quote:
Originally Posted by rosettenfreak View Post
Ich verstehe die Frage nicht ganz?
Nunja, du preist als Erfolg an, dass wir in alle Welt unsere Produkte verschiffen. Also vor allem reale Güter.

Dafür bekommen wir was? Geld - genau genommen noch nicht mal das, sondern das Versprechen von Geld - sprich eine Forderung. Griechenland "schuldet" z.B. der Deutschen Bank 1 Milliarde. Die Deutsche Bank wiederum behauptet gegenüber der Firma, die Waren exportiert hat, dass auf deren Konto 1 Milliarde auch drauf ist.

Alle sind soweit glücklich.^1

Was passiert nun, wenn Griechenland sagt:"Ätsch, die 1 Milliarde bekommt ihr nicht, wir sind nämlich pleite."? Werden dann Maschinen im Wert von 1 Milliarde zurück nach Deutschland verschifft und in den Geschäftsräumen der Deutschen Bank gelagert? Wohl kaum.

Es ist ja schon so: Wenn man schreibt, dass alle um einen herum Pleite sind, inkl. USA und gleichzeitig, dass wir mehr und mehr exportieren, dann muss man sich ja fragen: Wie soll das gehen? Wie kann man Pleite sein und gleichzeitig fleissig deutsche Produkte importieren?



(^1 Die Realität sieht natürlich so weit aus, dass die Deutsche Bank nicht einer Firma erzählt, sie hätte eine Milliarde, sondern erzählt das 10 Firmen, obwohl diese Summe gar nicht als Einlage vorhanden ist. Das System basiert auf der Hoffnung, dass nicht alle 10 Firmen ankommen werden und ihre Milliarde ausgezahlt haben wollen...)
__________________
There is no good and evil, there is only power...and those too weak to seek it.
  Reply With Quote

Old 10-03-2013, 09:10 AM   #22
Aleksana
Really Experienced
 
Aleksana is offline
Join Date: Jan 2013
Posts: 284
Merkel macht keine wegweisende oder glanzvolle Politik, bei einigen Themen reagiert sie lediglich auf Probleme oder versucht es mit Aussitzen, das hat sie ja von Kohl gelernt.

Peinlichkeiten wie ihr Engagement pro Atomkraft, dass durch Fukushima beendet wurde und ihre Verantwortung für das Versuchsendlager Asse, sind längst vergessen, ihre Schweigen bei den Themen NSA ist eigentlich ein Skandal.

Aber das sie kaum echte Fehler macht (sie tut eben lieber nichts) und da es wirtschaftlich gar nicht mal so schlecht steht gab es kaum Gründe sie abzuwählen.

Zumindest habe ich in der Oposition kaum klare Konzepte gesehen welche die Wähler angesprochen hätten.
__________________
Some people say: "Do it don't dream it"
Obviously they don't know my dreams
  Reply With Quote

Old 10-03-2013, 05:12 PM   #23
Matthes
Really Experienced
 
Matthes is offline
Join Date: Jan 2012
Posts: 143
Was wäre denn geschehen wenn sie nicht auf das Unglück in Fukushima reagiert hätte? Es hätte wahnsinnig viel Gegenwind aus der Bevölkerung gegeben. Man muss doch sagen auch hier hatte sie ein Ohr an der Bevölkerung. Sollte es nicht bei der Politik darum gehen? Nur mit lernen hatte das nicht viel zu tun.
Es ist nun mal so das der Atomausstieg als Chance in Deutschland genutzt werden kann und hier kann man der Mutti vorwerfen das dieses nicht Konsequenz genutzt wird.

Tja und das der Opposition Konzepte fehlen liegt eben daran das die Regierung Merkel kein Themengebiet welches die Opposition aufgreift unbearbeitet lässt. Egal was die Opposition auch aufgreift hat Frau Merkel eine Antwort, ob Familien.- u. Sozialpolitik, Arbeits.- u. Auslandspolitik sie schenkt der Opposition nichts und die machte es der Angie dann auch noch ziemlich einfach.
  Reply With Quote

Old 10-03-2013, 06:43 PM   #24
Aleksana
Really Experienced
 
Aleksana is offline
Join Date: Jan 2013
Posts: 284
Quote:
Originally Posted by Matthes View Post
Was wäre denn geschehen wenn sie nicht auf das Unglück in Fukushima reagiert hätte? Es hätte wahnsinnig viel Gegenwind aus der Bevölkerung gegeben. Man muss doch sagen auch hier hatte sie ein Ohr an der Bevölkerung.
Oder sie hat nie an ihre eigene Politik geglaubt.

Quote:
Originally Posted by Matthes View Post
Sollte es nicht bei der Politik darum gehen?
Nein, darum geht es nicht. Hier mal der Amtseid den die Kanzlerin geschworen hat:

Quote:
„Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. (So wahr mir Gott helfe.)“
Da stehts nichts von wegen "Ohr an der Bevölkerung" da steht auch nichts von "Volkeswille"


Im GG steht für Mitglieder des Bundestags (Die Kanzlerin ist Mitglied des Bundestags)

Quote:
Sie sind Vertreter des ganzen Volkes, an Aufträge und Weisungen nicht gebunden und nur ihrem Gewissen unterworfen.

Also nicht sein Fähnchen in den Wind hängen.


Quote:
Originally Posted by Matthes View Post
Tja und das der Opposition Konzepte fehlen liegt eben daran das die Regierung Merkel kein Themengebiet welches die Opposition aufgreift unbearbeitet lässt. Egal was die Opposition auch aufgreift hat Frau Merkel eine Antwort, ob Familien.- u. Sozialpolitik, Arbeits.- u. Auslandspolitik sie schenkt der Opposition nichts und die machte es der Angie dann auch noch ziemlich einfach.
Ich hatte nicht den Eindruck, dass die Opossition überhaupt etwas aufgriff.
__________________
Some people say: "Do it don't dream it"
Obviously they don't know my dreams
  Reply With Quote

Old 11-08-2013, 07:53 PM   #25
Aleksana
Really Experienced
 
Aleksana is offline
Join Date: Jan 2013
Posts: 284
Quote:
Originally Posted by Aleksana View Post

.. , ihre Schweigen bei den Themen NSA ist eigentlich ein Skandal. ...

Und plötzlich merkt sie dass ihr Handy auch abgehöhrt wurde und reagiert, das ist entweder scheinheilig oder dumm. Die NSA hat ganz Deutschland ausspioniert, ausgerechnet Frau Merkel nicht abzuhören wäre zusätzliche Arbeit gewesen.
__________________
Some people say: "Do it don't dream it"
Obviously they don't know my dreams
  Reply With Quote
Reply


Thread Tools

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

vB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Forum Jump



All times are GMT -4. The time now is 10:18 PM.

Copyright 1998-2013 Literotica Online. Literotica is a registered trademark.