Old 01-14-2014, 06:34 AM   #101
kimber22
Literotica Betterknower
 
kimber22's Avatar
 
kimber22 is offline
Join Date: May 2013
Location: Europe/AUT
Posts: 2,484
Quote:
Originally Posted by rosettenfreak View Post
Es steht mir aber ebenso frei, immer wieder zu betonen, dass ich deinen "Dokumentationsthread" für überflüssigen Blödsinn halte.
Natürlich steht dir das frei. Aber ich frage mich, was das bringen soll. Mittlerweile wissen doch schon alle, dass du diesen Thread hier für einen Blödsinnn hältst... Aber ich hab auch nix dagegen, wenn du auch weiterhin jeden zweiten Post schreibst, dass du diesen Thread für Blödsinn hältst... Wenn du nix besseres zu tun hast...
  Reply With Quote

Old 01-14-2014, 10:11 AM   #102
rosettenfreak
Lit Instanz
 
rosettenfreak's Avatar
 
rosettenfreak is offline
Join Date: Jun 2009
Location: Deutschland
Posts: 8,932
Talking

@Kimber22
Natürlich steht es dir frei, weiterhin zu "dokumentieren", auch wenn es nix bringt.
Aber ich hab nix dagegen.
Wenn du nix besseres zu tun hast....

lg
"Rosi" (Johannes)
__________________
"Ich musste mich schon früh im Leben zwischen falscher Demut und ehrlicher Arroganz entscheiden. Ich entschied mich für die Arroganz." (FRANK LLOYD WRIGHT, US-Stararchitekt)

- Meine Stories nun auch im "Vollstrecker-Forum."-
http://Vollstreckers.*************/
  Reply With Quote

Old 01-14-2014, 09:26 PM   #103
helios53
Literotica Guru
 
helios53 is offline
Join Date: Sep 2008
Location: Österreich
Posts: 815
Wenn ihr zwei nichts Besseres zu tun habt ...

Gääääähn!
  Reply With Quote

Old 01-15-2014, 06:59 AM   #104
kimber22
Literotica Betterknower
 
kimber22's Avatar
 
kimber22 is offline
Join Date: May 2013
Location: Europe/AUT
Posts: 2,484
@helios: Ich habe in der Tat etwas besseres zu tun. Hier ist der erste Post dieses Threads:

Quote:
Originally Posted by kimber22 View Post
Dieser Thread dient zur Dokumenatation.

Da es laut LIT-Regeln möglich ist, Posts auch im Nachhinein zu editieren, dokumentiere ich hier, was zu welchem zeitpunkt exakt gesagt worden ist.

Hier wird es von mir keine Antwort auf Irgendwas geben.
  Reply With Quote

Old 01-15-2014, 09:32 AM   #105
helios53
Literotica Guru
 
helios53 is offline
Join Date: Sep 2008
Location: Österreich
Posts: 815
Quote:
Originally Posted by kimber22 View Post
@Hier wird es von mir keine Antwort auf Irgendwas geben.
Quote:
Originally Posted by kimber22 View Post
@helios: Ich habe in der Tat etwas besseres zu tun. Hier ist der erste Post dieses Threads:
Genau so sieht es aus!
  Reply With Quote

Old 02-18-2014, 08:01 AM   #106
kimber22
Literotica Betterknower
 
kimber22's Avatar
 
kimber22 is offline
Join Date: May 2013
Location: Europe/AUT
Posts: 2,484
http://forum.literotica.com/showpost...18&postcount=6

last edited by rosettenfreak : 01-14-2014 at 11:40 AM.


Quote:
Originally Posted by rosettenfreak View Post
Buddel doch aus, was du möchtest....

Hier besteht überhaupt kein Konflikt, jedenfalls keiner zwischen Personen.
Es besteht höchstens ein Konflikt zwischen Anschauungen und Meinungen, und den Argumenten, mit denen diese untermauert werden.
Und dass es da Kontroversen ist in einer Diskussion etwas völlig normales.
Ich--und einige andere, wie bsp. "bardo",--- schreiben nicht gegen dich an, sondern äussern uns zu deinen Argumenten.
Das ist alles.

(Unsachlich ausgetragene) Konflikte gab es hier früher.
Was wir beide hier gelegentlich haben ist ein harmloses Scharmützel.

lg
"Rosi" (Johannes)

Ps.: "In diesem FORUM gibt es..." (Einleitung von "Kimber22")

Wie dir vielleicht schon aufgefallen ist, kann man eigentlich schon lange nicht mehr von einem (Diskussions)FORUM sprechen.
Die Teilnehmerzahl beschränkt sich im Kern auf 3 Leute: Dich, "bardo_eroticos" und mich.
Gelegentlich noch "Leonie12."
Und letzte Woche einige kluge Ps eines Newcomers namens "Cavytrooper"--- und das war es auch schon!
Die Ps, die heute in 1 Woche zustande kommen gab es früher in ca. 3 Stunden!

Das hat eine ganz bestimmte Person prima hinbekommen!
Operation gelungen - Forum tot!
Jetzt hat er seine Friedhofsruhe.
Keiner hat den gerufen.
Der fühlte sich selbst berufen, den "Weißen Ritter" zu spielen.
Und es ist ihm sch***egal, was er angerichtet hat!
Der glaubt wohl immer noch, er hätte das ganz prima gemacht.

lg
"Rosi" (Johannes)
  Reply With Quote

Old 05-28-2014, 05:58 AM   #107
kimber22
Literotica Betterknower
 
kimber22's Avatar
 
kimber22 is offline
Join Date: May 2013
Location: Europe/AUT
Posts: 2,484
http://forum.literotica.com/showpost...4&postcount=53


Quote:
Originally Posted by rosettenfreak View Post
@Der Moderator "Peter_Carsten" - Die Pussy!


Nicht jeder Zweck heiligt die Mittel!
Und der Moderator "peter_Carsten" war sich nicht zu schade, das Ableben eines verdienten LIT-Mitglieds zum Anlaß zu nehmen, diesen für seinen persönlichen Feldzug gegen mich zu instrumentalisieren.

Er ging sogar noch weiter!
Er hat ein tragisches Ereignis-- den Tode eines Kindes! (das war lange vor seiner Mod-Tätigkeit)-- hinterher zum Anlaß genommen, es gegen mich zu verwenden, indem er die Tatsachen verfälscht hat!
Nachzulesen in den Threads "Aus gegebenem Anlaß" ("Carsten") und aus gegebenem Anlaß (2)" ("Rosi")
Nachzulesen hier im "Free Speech."

Deshalb ist der Moderator "Peter_Carsten" das grösste Charakterschwein, den das deutsche LIT jemals gesehen hat!!

Die Pussy "peter_Carsten" wird dazu nicht öffentlich Stellung nehmen!
Er ist eben ne Pussy und hat keine Eier!

"Carsten", ich hab dir schon vor 2 Jahren gesagt: Lass meinen Nick sperren! Versuch es wenigstens!
Nur dann hast du Ruhe vor mir!

Es war bis heute endweder erfolglos oder die Pussy "Peter_Carsten" hat es erst gar nicht probiert.

Leute, es wird von der Pussy "Peter_Carsten" zu meinem Posting keine Verteidigung kommen-- Der "Carsten" ist eben kein Mann, sondern ne Pussy!

"zenobit" und alle anderen Neuen: Wer glaubt, er könnte von den alten LIT-Differenzen unbehelligt bleiben, täuscht sich!
Ich habe hier einen Eid geschworen: Ich werde genau 1 Tag länger im deutschen LIT posten als die Pussy "Peter_Carsten" Moderator ist!

Auf, Pussy "Peter_Carsten:" Versuch, mich sperren zu lassen! Das ist deine einzige Chance!
Ansonsten werde ich jedem Neuen hier im "Free Speech-Betreich" erzählen, was für eine charakterlose Pussy du bist!

Der "Free-Speech-Bereich" reicht mir dafür völlig!

"Zenobit", du siehst: Du hast keinen Moderator mit wirlichen Befugnissen vor dir, sondern eine Pussy ohne Einfluß!

lg
"Rosi" (Johannes)
  Reply With Quote

Old 05-28-2014, 07:07 AM   #108
helios53
Literotica Guru
 
helios53 is offline
Join Date: Sep 2008
Location: Österreich
Posts: 815
Ziemlich unvollständige Dokumentation, nicht nur überflüssig.
  Reply With Quote

Old 05-30-2014, 11:21 PM   #109
kimber22
Literotica Betterknower
 
kimber22's Avatar
 
kimber22 is offline
Join Date: May 2013
Location: Europe/AUT
Posts: 2,484
http://forum.literotica.com/showpost...66&postcount=7


Quote:
Originally Posted by rosettenfreak View Post
LÜGNER!

Du warst nie wirklich bereit, dich ernsthafter Kritik zu stellen!
Wenn es hart auf hart kam, dann hast du den Henker rausgehängt!
Nach dem Motto: "Ob ich die weiche Linie oder die harte Linie fahre, bleibt meiner Großzügigkeit überlassen."
Herablassender geht es nicht mehr!

Und als du mir gegenüber argumentativ am Ende warst, hast du nicht davor zurückgeschreckt, die Tatsachen zu verfälschen!
Du, "Peter_Carsten", hast behauptet, ich, "Rosettenfreak", hätte mich hier bei LIT öffentlich über den Tod eines Kindes lustig gemacht!
Das ist eine Lüge, wie hier inzwischen jeder weiß! (Die Quellen, wo das jeder nachlesen kann, habe ich genannt!

"Carsten", du hast deine selbst gesteckten Ziele als Mod verfehlt!

"Carsten", hole dir einen runter auf die Tatsache, dass du Ps verschieben und Threads sperren kannst.
Den Respekt des Forums LIT hast du nicht-- und das weißt du auch!

Du bist ein Popanz!

Du bist das grösste Charakterschwein, das mir im Leben je untergekommen ist!
"Peter_Carsten", würde ich dir auf der Straße begegnen, ich würde dir ins Gesicht spucken!
So grenzenlos ist meine Verachtung für dich!
Und bete, dass sich niemals "RagnarCaesar" nach Paderborn verläuft! Der würde dir jede Knochen im Leib brechen!

"Peter_Carsten", damit dir (und jedem bei LIT) die Verachtung klar ist, die ich für dich hege:
Es ist der Samstag, der 31. Mai 2014 1Uhr14-- und ich, "Rosi", spucke dir ins Gesicht!

Schönen Abend noch, Charakterschwein "Peter_Carsten!"

lg
"Rosi" (Johannes)
  Reply With Quote

Old 05-31-2014, 05:05 AM   #110
helios53
Literotica Guru
 
helios53 is offline
Join Date: Sep 2008
Location: Österreich
Posts: 815
Quote:
Originally Posted by bardo_eroticos View Post
und was genau bezweckt diese "Dokumentationsstrecke" jetzt?
Das habe ich mich auch gefragt. Cui bono?
Wer könnte Nutzen daraus ziehen? Warum investiert kimber22 so viel Energie und Aufwand in diesen Thread? Was glaubt er, davon zu profitieren?

Es sei denn, er wäre Peter Carsten.
Bist du Peter Carsten, kimber22?

Du brauchst nicht zu antworten, denn was, außer "nein" könnte da wohl kommen.
  Reply With Quote

Old 05-31-2014, 09:55 AM   #111
kimber22
Literotica Betterknower
 
kimber22's Avatar
 
kimber22 is offline
Join Date: May 2013
Location: Europe/AUT
Posts: 2,484
Quote:
Originally Posted by helios53 View Post
Es sei denn, er wäre Peter Carsten.
Bist du Peter Carsten, kimber22? Du brauchst nicht zu antworten, denn was, außer "nein" könnte da wohl kommen.
Du hast völlig recht. Es ist völlig egal, was ich auf diese Frage antworte. Aber hast du den Film "Der Campus" gesehen, mit Heiner Lauterbach? Dort wird eine Studentin (fälschlicherweise) bezichtigt, vergewaltigt worden zu sein. Und je mehr sie dies leugnete, desto mehr verrannte sich das Umfeld in die These, dass eben dies genau der Fall sein müsse.

Aber, um auf deine Frage einzugehen: Nein, ich bin nicht Peter Carsten. Das einzige, was mich mit dem Moderator verbindet ist, dass er aktuell ein Forum moderiert. Und ich das schon getan habe. Und ich hab den Job dann abgegeben, weil es mich irgendwann nicht mehr interessiert hat, mich ständig für irgendwas rechtfertigen zu müssen. Heute hab ich dieses Problem nicht mehr. Heute sag ich genau ein Mal: "Herr Kollege, in Zukunft unterlassen Sie das bitte!". Und wenn das nicht reicht, dann gibts, als nächstes eine schriftliche Abmahnung. Und wenn auch das auch noch nicht reicht, dann gehts weiter zur Personalabteilung und zum Betriebsrat, wohldokumentiert, versteht sich...
--

Aber du irrst dich, helios: Dieser Thread hier ist (zumindest bisher) kaum Energie und Aufwand für mich. Das ist Copy-Paste mit Link oben dran. Der erste Post, der mich in diesem Thread bisher nennenswert Zeit gekostet hat, ist dieser hier...

Last edited by kimber22 : 05-31-2014 at 10:19 AM.
  Reply With Quote

Old 06-09-2014, 05:43 AM   #112
kimber22
Literotica Betterknower
 
kimber22's Avatar
 
kimber22 is offline
Join Date: May 2013
Location: Europe/AUT
Posts: 2,484
06-07-2014, 05:14 PM

http://forum.literotica.com/showpost...7&postcount=31


Quote:
Originally Posted by rosettenfreak View Post
@Dieser ganze Thread ist .....


...lächerlich!

Genauso lächerlich wie der zweijährige Zirkus um die Person des Moderators "Peter_Carsten" und die Regelauslegung, etc...


Wer mich kennt, weiß: Ich bin streitbar, ich habe einen Standpunkt, den ich mit guten Argumenten unterlegen kan, etc...

Das "Diskussionsforum" ist nur ein Nebenschauplatz des "eigentlichen LIT" : Stories lesen und kommentieren.

Trotzdem habe ich die LIT-Diskussionen schätzen gelernt: Interessante Themen mit interessanten Personen ("Erpan", "Popping Tom", "Andy43", etc....)

Fällt etwas auf???
Diese Leute sind alle weg!

"Peter_Carsten", pass mal auf: Ich habe ein ziemlich gutes Leben; sowohl beruflich, wie finanziell als auch privat.
Ich brauche LIT nicht -- aber LIT bräuchte Leute wie mich, die eine eigene Menung vertreten!

Nun, eine eigene Meinung zu vertreten passt dir nicht -- dann verwalte eben ein langweiliges Forum wie das "german.lit" 2014.

lg
"Rosi" (Johannes)
  Reply With Quote

Old 12-08-2014, 03:27 PM   #113
kimber22
Literotica Betterknower
 
kimber22's Avatar
 
kimber22 is offline
Join Date: May 2013
Location: Europe/AUT
Posts: 2,484
Quote:
Originally Posted by Zenobit View Post
Du hast das hier geschrieben:
zenobit, ja, so funktioniert das in der theorie.... aber du hast in deiner Überlegung einen ganz speziellen Begriff übersehen. Nämlich den der "Diskussion". Hattest du den Eindruck, dass ich mit einer Ansage wie: "Ich erzähl euch mal, wie ich das seh", dass ich damit *diskutieren* wollte? Oder mit meinem Statement von den Katholiken-Hassern? Hattest du den Eindruck, dass ich mit Leuten, die ich "Katholiken-Hasser" nenne, "diskutieren" will? Nein.
Das heißt nicht, dass ich nicht aktiv und sinnvoll diskutieren möchte. Aber es braucht dazu einfach auch ein gewisses Know-How dazu.
--

Damit unterstellst du ja, daß die meisten Leute hier wohl nicht das passende Know How haben. Ausserdem beleidigst du sie als Katholiken-Hasser und willst mit Leute nicht diskutieren die ihre Meinung kund tun ( "Ich erzähl euch mal, wie ich das seh").
Du selber gehst nicht auf Argumente ein und beantwortest Nachfragen nicht.
Nicht die besten Voraussetzungen um jemanden zum diskutieren zu finden, würde ich mal sagen!
http://forum.literotica.com/showthread.php?t=1114331
  Reply With Quote

Old 12-08-2014, 06:40 PM   #114
kimber22
Literotica Betterknower
 
kimber22's Avatar
 
kimber22 is offline
Join Date: May 2013
Location: Europe/AUT
Posts: 2,484
Quote:
Originally Posted by KrystanX View Post
Geschichtlich ist es aber Falsch.
Es war ein Konflikt zwischen dem Osmanischen Reich und dem Habsburger-Reich. In den Konflikten ging es um weltliche Macht. Ín den osmanisch eroberten gebieten blieb das christentum als vorherrschende Religion bestehen.
Das Thema Religion war zu dem Zeitpunkt schon Geschichte. Da sowohl der Islam als auch das Christentum im 16. Jahrhundert bereits verschiedene Richtungen hatte, die nichts mit einander gemein hatten. Das osmanische Reich war nicht "der Islam" und das HRR war nicht das Christentum.

Nach der Logik wäre der Eroberungskrieg der christlichen Habsburger in Mittel und Südamerika nämlich das Gegenstück gegenüber der inzwischen fast ausgelöschten indianischen Religion. Schließlich fand dies genau zur selben Zeit statt und anders als die Moslems gab es bei den Christen massiv Zwangsbkehrungen.
http://forum.literotica.com/showpost...3&postcount=60
  Reply With Quote

Old 12-11-2014, 05:58 AM   #115
kimber22
Literotica Betterknower
 
kimber22's Avatar
 
kimber22 is offline
Join Date: May 2013
Location: Europe/AUT
Posts: 2,484
Thread: Die christliche Werteordnung, das Christentum im westlichen Verfassungsstaat...

http://forum.literotica.com/showpost...07&postcount=1

Quote:
Originally Posted by kimber22 View Post
Ich bin auf diesen Post gestoßen, hier in "D, immer noch ein Gottesstaat", und ich glaube, dass es ihm dort nicht gerecht wird, was ihm inhaltlich gebührt. hier: http://forum.literotica.com/showpost...3&postcount=35 Hier der Post, alles folgend gequotet, von teodoro_sirups, Hervorhebungen von mir.


"Die Werteordnung des Grundgesetzes", J.Detjen:
»... Die Bedeutung des Christentums für den Wertehaushalt des demokratischen Verfassungsstaates kann kaum überschätzt werden. Dieser Staat versteht sich zwar als säkulares Gemeinwesen und ist überdies weltanschaulich neutral, und dennoch kann er die religiösen Wurzeln seines profanen Selbstverständnisses nicht verleugnen. Im Kern ist es die tragende Rolle des Individuums, die - vermittelt über Renaissancehumanismus und Aufklärungsphilosophie - maßgeblich auf das Christentum zurückgeht.
Das Bundesverfassungsgericht erkennt die christliche Herkunftsprägung des säkularen Staates ausdrücklich an: „Auch ein Staat, der die Glaubensfreiheit umfassend gewährleistet und sich damit selber zu religiös-weltanschaulicher Neutralität verpflichtet, kann die kulturell vermittelten und historisch verwurzelten Wertüberzeugungen und Einstellungen nicht abstreifen, auf denen der gesellschaftliche Zusammenhalt beruht und von denen auch die Erfüllung seiner eigenen Aufgaben abhängt. Der christliche Glaube und die christlichen Kirchen sind dabei, wie immer man ihr Erbe heute beurteilen mag, von überragender Prägekraft gewesen. Die darauf zurückgehenden Denktraditionen, Sinnerfahrungen und Verhaltensmuster können dem Staat nicht gleichgültig sein" (BVerfGE 93, 19 (22)).
Christlicher Einfluss ist spürbar, wenn der Verfassunggeber in den Eingangsworten der Präambel des Grundgesetzes bekundet, im „Bewusstsein seiner Verantwortung vor Gott" gehandelt zu haben.«

Vor dem Hintergrund der Entstehung des Grundgesetzes kann damit nur der christliche Gott gemeint sein. Zwar ist die Formulierung keine „invocatio Dei", weil sie keine göttliche Vollmacht für die Verfassunggebung reklamiert, der Verfassunggeber weist mit der Formulierung aber die Idee einer ungebundenen Souveränität des Volkes zurück. Denn er verweist auf die Transzendenz als den vorstaatlichen und vorverfassungsrechtlichen Grund von Staat und Verfassung. Weiterhin stellt die Formulierung als Demutsformel ein Zeugnis der Humanität und Selbstbescheidung dar. Man kann in ihr darüber hinaus auch eine Absage an den Atheismus als Staatsreligion sehen (Isensee 1988, 44; Hofmann 2003, 379 f.). ...

Daraus folgt meines Erachtens: Wenn wir zur Verfassung stehen (und davon gehe ich aus!) und diese ihre Wurzeln in der christlichen Werteordnung hat, dann leben wir in einem christlich geprägten Staat. Damit haben zwangsläufig die Vertreter des Christentums - die Kirchen - erheblichen Einfluss, eben weil sie diese Werteordnung bestimmen. Und - mit Klaus Wowereit - das ist auch gut so!!!
--

Zum Vergleich der Werteordnungen, die beiden Menschrenrechtskonventionen:

Dies ist die EMRK, die Europäische Menschenrechtskonvention. Mit einem Katalog aus Grundrechten, mit dem EGMR als Europäischem Menschenrechts-Gerichtshof dazu. Die EMRK wurde von 47 Ländern unterzeichnet.
http://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C...chtskonvention

Dies ist die Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam
Eine 1990 beschlossene Erklärung, welche die Schari'a als alleinige Grundlage von Menschenrechten definiert, so Wiki.
http://de.wikipedia.org/wiki/Kairoer...echte_im_Islam
--



ai ist da versöhnlicher:

ai-Journal Januar 2002
Religion - Menschenrechte im Islam
http://www.amnesty.de/umleitung/2002/deu05/010


Ich freue mich auf unvoreingenommene Diskussionen! :-)[/quote]
  Reply With Quote

Old 12-11-2014, 06:02 AM   #116
kimber22
Literotica Betterknower
 
kimber22's Avatar
 
kimber22 is offline
Join Date: May 2013
Location: Europe/AUT
Posts: 2,484
Die Antwort auf obigen Post, #2
http://forum.literotica.com/showpost...91&postcount=2


Quote:
Originally Posted by teodoro_sirups View Post
Die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland regelt das Verhältnis zwischen Kirche und Staat im Artikel 140 [Recht der Religionsgesellschaften; Glaubensfreiheit; Schutz von Sonn- und Feiertagen]:

"Die Bestimmungen der Artikel 136, 137, 138, 139 und 141 der deutschen Verfassung vom 11. August 1919 sind Bestandteil dieses Grundgesetzes."


Und in der Verfassung vom 11. August 1919 (Weimarer Reichsverfassung) heißt es auszugsweise wie folgt:

"Artikel 136 [Individuelle Religionsfreiheit]

(1) Die bürgerlichen und staatsbürgerlichen Rechte und Pflichten werden durch die Ausübung der Religionsfreiheit weder bedingt noch beschränkt.
(2) Der Genuß bürgerlicher und staatsbürgerlicher Rechte sowie die Zulassung zu öffentlichen Ämtern sind unabhängig von dem religiösen Bekenntnis.
(3) Niemand ist verpflichtet, seine religiöse Überzeugung zu offenbaren. Die Behörden haben nur soweit das Recht, nach der Zugehörigkeit zu einer Religionsgesellschaft zu fragen, als davon Rechte und Pflichten abhängen oder eine gesetzlich angeordnete statistische Erhebung dies erfordert.
(4) Niemand darf zu einer kirchlichen Handlung oder Feierlichkeit oder zur Teilnahme an religiösen Übungen oder zur Benutzung einer religiösen Eidesform gezwungen werden.

Artikel 137 [Religionsgesellschaften]

(1) Es besteht keine Staatskirche.
(2) Die Freiheit der Vereinigung zu Religionsgesellschaften wird gewährleistet. Der Zusammenschluß von Religionsgesellschaften innerhalb des Reichsgebiets unterliegt keinen Beschränkungen.
(3) Jede Religionsgesellschaft ordnet und verwaltet ihre Angelegenheiten selbständig innerhalb der Schranken des für alle geltenden Gesetzes. Sie verleiht ihre Ämter ohne Mitwirkung des Staates oder der bürgerlichen Gemeinde.
(4) Religionsgesellschaften erwerben die Rechtsfähigkeit nach den allgemeinen Vorschriften des bürgerlichen Rechtes.
(5) Die Religionsgesellschaften bleiben Körperschaften des öffentlichen Rechtes, soweit sie solche bisher waren. Anderen Religionsgesellschaften sind auf ihren Antrag gleiche Rechte zu gewähren, wenn sie durch ihre Verfassung und die Zahl ihrer Mitglieder die Gewähr der Dauer bieten. Schließen sich mehrere derartige öffentlich-rechtliche Religionsgesellschaften zu einem Verbande zusammen, so ist auch dieser Verband eine öffentlich-rechtliche Körperschaft.
(6) Die Religionsgesellschaften, welche Körperschaften des öffentlichen Rechtes sind, sind berechtigt, auf Grund der bürgerlichen Steuerlisten nach Maßgabe der landesrechtlichen Bestimmungen Steuern zu erheben.
(7) Den Religionsgesellschaften werden die Vereinigungen gleichgestellt, die sich die gemeinschaftliche Pflege einer Weltanschauung zur Aufgabe machen.
(8) Soweit die Durchführung dieser Bestimmungen eine weitere Regelung erfordert, liegt diese der Landesgesetzgebung ob.

Artikel 138 [Vermögen der Religionsgesellschaften]

(1) Die auf Gesetz, Vertrag oder besonderen Rechtstiteln beruhenden Staatsleistungen an die Religionsgesellschaften werden durch die Landesgesetzgebung abgelöst. Die Grundsätze hierfür stellt das Reich auf.
(2) Das Eigentum und andere Rechte der Religionsgesellschaften und religiösen Vereine an ihren für Kultus-, Unterrichts- und Wohltätigkeitszwecke bestimmten Anstalten, Stiftungen und sonstigen Vermögen werden gewährleistet."

Alleine Artikel 138 (2) zeigt, dass zum Beispiel Forderungen nach Rückgabe von Vermögen an den Staat ("Wenn sie die Kirchen nicht mehr brauchen ...") mit der Verfassung nicht zu vereinbaren ist. Die Tage der Zwangs-Verstaatlichungen sind also eindeutig vorbei!
  Reply With Quote

Old 01-02-2015, 04:57 AM   #117
kimber22
Literotica Betterknower
 
kimber22's Avatar
 
kimber22 is offline
Join Date: May 2013
Location: Europe/AUT
Posts: 2,484
2.1.2015
http://forum.literotica.com/showpost...9&postcount=92

Quote:
Originally Posted by KrystanX View Post
Das liegt wohl daran, dass Christentum mit Jesus kaum etwas gemein hat. Es war nur eine jüdische Sekte, die sich eben in Rom als Religion der Eliten beliebt gemacht hat.
Und die bedeutenden Übertritte zum Christentum erfolgten meist nach Siegen in irgendwelchen Kriegen.
Ich zitiere die Legende von Kaiser Konstantin, mit dem das Christentum ihren Siegeszug begann:
"Unter diesem Zeichen wirst du siegen."
  Reply With Quote

Old 03-01-2015, 08:02 PM   #118
kimber22
Literotica Betterknower
 
kimber22's Avatar
 
kimber22 is offline
Join Date: May 2013
Location: Europe/AUT
Posts: 2,484
Mar.,1 2015

Quote:
Originally Posted by lesvivian View Post
Ich finde es toll, wie die Diskussion wieder in Gange gekommen ist.

Unabhängig von der Meinung jedes/jeder einzelnen tauschen wir doch recht objektiv und konstruktiv unsere Meinungen aus.

An dieser Stelle ganz lieben Dank an Cara für ihre Szenarien und auch an Krystan (wobei ich als Aufhänger eher Brecht´s Galileo nehmen werde).

Natürlich hatte wohl (fast) jede Kultur ihren Sündenfall. Gestern erst war ein recht interessanter Artikel unseres Ex-Präsis Köhler in der SZ. Belgien hat während der Kolonialzeit ca. zehn Millionen Menschen im Kongo getötet und unser hochgeschätzter Humanist Hegel hat den Afrikanern jegliche Art von Kultur abgesprochen. Außerdem werden wir auch heute noch von Politik und Journalismus verarscht. (Beispiel Griechenland).

Auch die Verschwörungstheorien um die Anschläge aufs WTC werden für mich immer glaubhafter. Letzten Samstag lief (ich glaube auf n24) eine Reportage, in der gezeigt wurde, wie "geordnet" die Tower zusammengefallen sind. Sah fast aus wie eine geplante Abrisssprengung....

Auch die Zahl der Toten hätte weit höher sein müssen. Wenn ihr bedenkt, dass unter den 3.000 Toten alleine 500 Feuerwehrleute sind, die da reingeschickt worden sind...

Dazu noch eine persönliche Anmerkung meinerseits: Ich habe in KEINER Dokumentation die Bedeutung des Datum 9/11 gehört. Die 911 ist der Notruf in den USA....

Diese Liste könnte ich noch stunden- und seitenlang fortsetzen (Kennedy, Monroe, Lincoln...).

Fakt ist aber doch für uns, dass wir in dieser Welt leben. Und die von uns, die wissen, dass uns Informationen vorenthalten werden oder wir bewusst falsch informiert werden und etwas nachdenken können, sollten daraus ihre Konsequenzen ziehen.

Für mich heißt das konkret: Ich wünsche mir eine Gesellschaft, die sich am Grundgesetz oder an der Charta für Menschenrechte orientiert. Wie ihr dazu steht, kann ich nicht beurteilen.

So wie die Situation sich für mich aber darstellt, kann ich nur ein Fazit ziehen: Der Islam gehört nicht in unsere Gesellschaft und ich widerspreche unsere heißgeliebten BK Frau Merkel, wenn sie behauptet, der Islam gehört zu Deutschland.

Was das mit dem Öl angeht; da bin ich volkswirtschaftlich viel zu unwissend. Aber auch während des kalten Krieges haben wir Öl- und Gasgeschäfte mit der damaligen Sowjetunion gemacht. Wir haben uns aber nicht in deren inneren Angelegenheiten eingemischt und umgekehrt. So wie es in Helsinki (ich glaub 1975) vereinbart wurde.

Ich weiß nicht wo ihr wohnt und welche Erfahrungen ihr gemacht habt: Ich leider zu ca. 99% nur schlechte. Ich wohne in der Nähe von Neumünster, mit einem ziemlich hohen moslemischen Bevölkerungsanteil. zudem haben wir ihr die zentrale Aufnahmestelle für Asylbewerber in S-H. Wenn ich mal mit der Bahn fahre und dann durch die Stadt gehe, vergeht kaum ein Tag, an dem ich nicht belästigt werde oder mich bedroht fühle. Und es sind fast immer Moslems. Von fünfzehn bis,.... keine Ahnung.

Werde das noch weiter ausführen....
  Reply With Quote

Old 03-01-2015, 08:03 PM   #119
kimber22
Literotica Betterknower
 
kimber22's Avatar
 
kimber22 is offline
Join Date: May 2013
Location: Europe/AUT
Posts: 2,484
same day

Quote:
Originally Posted by lesvivian View Post
Lieber Zeno,

ich erlaube mir mal, zwei Sätze aus deiner letzten Antwort zu zitieren und kommentieren.


"Wer hat denn den Islam nach Deutschland geholt?

Aus meiner Sicht ganz klar wir selber."


Zu den "Wir´s" gehöre ich mit Sicherheit nicht. Für mich mit meinen zugegebenermaßen begrenzten betriebs- und volkswirtschaftlichen Kenntnissen aber auch meinem Interesse an historischer Allgemeinbildung stellt es sich anders dar. Ende der 60er gab es eine Arbeitskräfteknappheit. Das möchte ich gerne ausführen:
1. Was bedeutete "Knappheit"? Aus meiner Sicht nur, dass es genügend Arbeit für genügend Arbeitnehmer gab. Wohin führte dies? Arbeitnehmer konnten sich einen Job aussuchen oder für Jobs, die einem keinen Spaß machen, höhere Löhne verlangen. Halt das Gesetz von Angebot und Nachfrage. Was machen also Unternehmer und die (sorry, das ist jetzt böse) von ihnen abhängigen Politiker? Es werden zusätzliche Arbeitskräfte nach Deutschland geholt, um die entsprechende Nachfrage und die Löhne zu reduzieren. Ein Land wie Japan, welches von der Bevölkerungsstruktur ähnlich aufgebaut ist wie Deutschland und auch eine erfolgreiche Industrienation ist, ist ohne Zuwanderung ausgekommen.

2. Die Gastarbeiter, die Ende der 60er zu uns kamen sollten hier einige Jahre arbeiten und dann wieder nach Hause fahren (So weit ich weiß, waren die ersten Gastarbeiter übrigens Italiener, die gut in unsere Kultur hineinpassen). So habe ich es in der Schule und auch in der damaligen Literatur gelernt. Wenn das so gelaufen wäre, hätte man sich, wie es ja auch geschehen ist, um Integration nicht kümmern müssen. Das heißt, die "Mächtigen" haben damals schon die Weichen für die Probleme gestellt, die uns heute auf die Füße fallen. In "wirklichen Einwanderungsländern" wie England, den USA oder Kanada wurde dies schon früher erkannt. Ob die mit ihren Sprach- und Juratests das richtig machen, wage ich mal zu bezweifeln. Aber es wurde etwas getan.

Was bedeutet das für uns? Zunächst mal kann ich nur für mich sprechen. Italiener, Holländer, Dänen Franzosen habe ich in meinem engeren Freundes- und Bekanntenkreis.

Warum? Ich behaupte mal einfach, es ist die gemeinsame "kulturelle Vergangenheit".

Mit Moslems dagegen habe ich fast null Kontakt (außer beruflich, weil wir vom Veterinäramt im Schnitt zwei mal im Monat von Moslems betriebene Schlachtereien wegen Schächtens schließen).

Warum? Es ist unendlich schwer, an diese Menschen heranzukommen. Privat muss ich mir vorhalten lassen, dass ich nie aktiv Kontakt gesucht habe. Und beruflich? In meiner Eigenschaft als Ausbilderin habe ich oft Vorstellungsgespräche geführt. Und was soll ich von einer Sechzehn bis Achtzehnjährigen , die mit Mama und Papa, die kein Wort deutsch können, erscheint, und sie während des Gesprächs noch übersetzen muss, halten...

3. Was ich aus dem obigen und meinen vorherigen Kommentaren ableiten möchte ist:

Es muss sich was ändern. Auch unsere muslimischen Mitbürger müssen sich zu unseren Grundwerten, und wenn es nur die aus der französischen Revolution sind, bekennen: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit.

Wenn wir da angekommen sind, kann ein Dialog beginnen.

Puh, viel zu anstrengend für einen Sonntagnachmittag das Thema. War es mir aber wert
  Reply With Quote

Old 03-01-2015, 08:10 PM   #120
kimber22
Literotica Betterknower
 
kimber22's Avatar
 
kimber22 is offline
Join Date: May 2013
Location: Europe/AUT
Posts: 2,484
ebenda

Quote:
Originally Posted by KrystanX View Post
Dein Informationen sind nicht ganz richtig.
Die Italiener kamen von 1955 an. Die Türken von 1960 an. Das war politisch so gewollt und hat viel zum deutschen Wohlstand beigetragen. Das halt nicht nur Arbeitssklaven sondern Menschen ins Land kamen, bemerkte man erst später.

Übrigens "England"(du meintest sicher Großbritannien) hat primär Menschen aus den ehemaligen Kolonien aufgenommen. Die hatte da fast gar keine Regeln. Schlechtes Beispiel.

Das du nicht zu dem "Wir" gehörst, ist glaube ich inzwischen allen klar geworden. Aber beachte deine Wortwahl. Du ziehst ständig grenzen. Sowas erzeugt automatisch Grenzen.
Deine Ablehnung gegen Moslems erinnert in der Rhetorik erstaunlich an die Vorurteile gegen Homosexuelle.
Bis in die heutige Zeit stehen diese ja wahlweise im Verdacht, Weicheier zu sein, oder perverse Kinderschänder. Weil man eben in den Medien genau dieses Bild vermittelt bekommt. Und entspricht das etwa der Realität?




Das strotzt jetzt aber sehr von Vorurteilen.
Italiener sind keine Homogene Masse. Jemand der aus Südtirol oder Turin kommt mag eine ähnliche Kultur habe, wie wir in Deutschland. Jemand der aus Kalabrien kommt hat mit Turin oder Südtirol praktisch keine Gemeinsamkeiten. Nicht mal in der Sprache. Das sind übrigens Aussagen von Italienerin die ich kenne. Frankreich ist das gleiche. Vergleich mal eine Korsen mit jemanden aus dem Elsas. Äpfel mit Birnen.

Ich habe privat wie beruflich mit Italienern, Türken, Afrikanern usw. sehr viel zu tun. Gerade Italiener sprechen in der Regel auch wenn sie 30 Jahre in Deutschland leben schlechtes Deutsch als die Türken.
Das lässt sich übrigens auch in der Schule feststellen. Kinder von Türken haben in der Regel an deutschen Schulen bessere Noten als Kinder von italienischen Einwanderern. Liegt aber nicht unbedingt an der Kultur, sondern hat verschiedene Ursachen.

Dein Probleme mit Türken/Moslems ist wohl echt primär bei dir zu suchen. Ich denke nach dem du schon die Probleme hast, kannst du es deiner Tochter kaum vermitteln. Vielleicht findet sie ja mal muslimische Freunde und kann dir helfen, die Vorurteile abzubauen. Oder auch nicht.

Wir haben in Deutschland 4 Millionen Muslime, die ihre steuern zahlen. Die liebe, lachen und Spaß haben usw. Wenn du mit ihnen nichts zu tun haben willst, dann ist das dein Problem, nicht ihres. Zum Glück gibt es genug Menschen die menschlich sind und einfach nur einen anderen Menschen sehen und nicht einen Moslem, Lesben, Schwule, Juden, Heiden, Christen, Ausländer oder was auch immer.
  Reply With Quote

Old 03-07-2015, 07:25 PM   #121
kimber22
Literotica Betterknower
 
kimber22's Avatar
 
kimber22 is offline
Join Date: May 2013
Location: Europe/AUT
Posts: 2,484
http://forum.literotica.com/showpost...1&postcount=88


Quote:
Originally Posted by bardo_eroticos View Post
3. Mose 20 - eine nette Aufzählung todeswürdiger "Straftaten". Unter anderem Ehebruch, Schwulitäten, Sex mit menstruierenden Frauen...
Im Vergleich zu den von dir zitierten Koranstellen natürlich geradezu humanistisch.

Oh, ach ja, Götzendienst, also der Abfall vom "wahren" Gott, wird mit dem Tod bestraft...
Also offensichtlich was ganz anderes, als die Sache mit der Apostasie...
(Zum Verständnis hilft's zu wissen, daß z.B. "eines von seinen Kindern dem Moloch g(eben)ibt" ein religiöses Kindsopfer bedeutet (was zu biblischen Zeiten nicht so ungewöhnlich war, wie die Opferung Isaaks bezeugt, oder, deutlicher noch, Jiftachs Opferung der eigenen Tochter), oder daß Geisterbefragung und Wahrsagung relilgiöse Handlungen waren.)

Die "Christen", die (vor langer Zeit, zum Glück), ihren "Glauben" mit dem Schwert verbreitet haben, können sich nicht einmal wirklich auf die Bibel berufen... Trotzdem haben sie es getan, und ich bin sicher, die meisten haben sich dabei für "gute Christen" gehalten.

Ein reiner Schriftenvergleich bringt, wie die obigen Beispiele m.E. zeigen, eher wenig. Die Schriften sind letztlich ja "nur" die Beschreibung bzw Anweisung zum "Idealzustand". Dem Gegenüber stehen dann die Dinge, die die Menschen tatsächlicht tun. Das weicht oft von Teilen der Schriften ab - im Guten wie im Schlechten.
Und deswegen habeich keine Probleme mit Moslems, die sich an unsere Spielregeln halten, genausowenig wie mit jedem anderen, der sich an die Spielregeln hält (bzw sie mit nicht mehr 20%km/h überschreitet . Sche... egal, was in irgendwelchen Büchern steht.)
  Reply With Quote

Old 03-07-2015, 07:35 PM   #122
bardo_eroticos
Literotica Guru
 
bardo_eroticos is offline
Join Date: Jul 2011
Posts: 564
Ab wievielen "dokumentierten" Posts kriegt man den eigentlich den goldenen Dokumentationsfaden am Band?
__________________
-
--
---
Insanity is just a state of mind.

---
--
-
  Reply With Quote

Old 03-07-2015, 08:40 PM   #123
helios53
Literotica Guru
 
helios53 is offline
Join Date: Sep 2008
Location: Österreich
Posts: 815
Kimbers "Dokumentationsthread" ist entweder eine Manie oder ein verallgemeinertes Misstrauensvotum. Vermutlich meint Kimber, wir würden unsere früheren Posts abändern, um damit zu dokumentieren, wir hätten ja immer schon (oder niemals) dies oder jenes gesagt.

Da frage ich mich aber: Was hält Kimber eigentlich in einer Community, der er so sehr misstraut?
__________________
Diskutiere nie mit Idioten! Sie ziehen dich runter auf ihr Niveau - und dort sind sie dir überlegen!
  Reply With Quote

Old 03-08-2015, 10:17 AM   #124
bardo_eroticos
Literotica Guru
 
bardo_eroticos is offline
Join Date: Jul 2011
Posts: 564
Quote:
Originally Posted by helios53 View Post
(...snip...)
Da frage ich mich aber: Was hält Kimber eigentlich in einer Community, der er so sehr misstraut?
Missionarseifer?
__________________
-
--
---
Insanity is just a state of mind.

---
--
-
  Reply With Quote

Old 03-08-2015, 10:46 AM   #125
rosettenfreak
Lit Instanz
 
rosettenfreak's Avatar
 
rosettenfreak is offline
Join Date: Jun 2009
Location: Deutschland
Posts: 8,932
Smile

@bardo

Hi.

-- Zum Thread "Taliban-Massaker"

Ist jetzt hier an dieser Stelle vielleicht nicht ganz glücklich platziert. Ich stelle es aber trotzdem mal ein.

Ich sehe, die Islam-Diskussion(en) läuft wie gehabt: Man sucht sich Stellen aus dem Koran raus um irgend etwas zu belegen....
Ich hab es "Kimber22" in früheren Diskussionen schon x-Mal erläutert: Entscheidend ist, wie Muslime ihre Religion interpretieren und wie sie diese konkret leben.
Und da verhalten sich die meisten der über 4 Millionen Muslime in Deutschland korrekt, friedlich und gesetzeskonform.
Die Zustände in anderen Ländern-- bsp.: Saudi-Arabien-- können wir nicht ändern.
Und auch hier hilft nicht nur der Verweis auf die Religion des Islam.
Es braucht Kenntnisse der Geschichte dieser Region.

Muslime in Deutschland haben inzw. öfters deutlich Stellung bezogen gegen den islamistischen Terror.
Sie müssen das nicht jeden Tag tun, ebenso wenig wie von den anständigen Deutschen verlangt wird, sich jeden Tag ostentativ gegen den NSU zu verwahren.

Die Beiträge von "KrystanX" und "CarlaBelubin" zum Thema sind echt gut.

lg
"Rosi" (Johannes)
__________________
"Ich musste mich schon früh im Leben zwischen falscher Demut und ehrlicher Arroganz entscheiden. Ich entschied mich für die Arroganz." (FRANK LLOYD WRIGHT, US-Stararchitekt)

- Meine Stories nun auch im "Vollstrecker-Forum."-
http://Vollstreckers.*************/
  Reply With Quote
Reply


Thread Tools

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

vB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Forum Jump



All times are GMT -4. The time now is 10:22 PM.

Copyright 1998-2013 Literotica Online. Literotica is a registered trademark.